Tenerezze al Limone
0

Tenerezze al Limone

Tenerezze al Limone

Gefüllte Zitronenkekse aus Italien

Seit meinem Italien-Kurztrip nach Siena im Juli, schwelge ich in Erinnerung an diese unfassbar leckeren Zitronenkekse mit flüssigem Kern. Die Kekse hatte ich zufällig in einem kleinen Supermarkt gefunden. Mhmm…wenn ich an die Kekse denke, läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Leider war der kleine Vorrat an ‚Tenerezze al Limone‘, die ich aus Italien mitgebracht hatte, bald aufgebraucht und bisher habe ich die Kekse vergeblich in deutschen Supermärkten und Geschäften gesucht. Selbst-Backen war also die Devise. Und weil man dadurch auch unnötigen Verpackungsmüll vermeidet, finde ich die Idee gleich doppelt so gut 😉 Nach etwas Recherche im Internet und einigen Backversuchen bin ich bei diesem Rezept hier gelandet. Und natürlich will ich euch das Rezept für die sagenhaften Zitronenkekse mit Füllung nicht vorenthalten. Los geht es mit den Zutaten.

Zutaten

ergibt circa 40 gefüllte Zitronenkekse

Für den Keksteig –

120 g Zucker

1 TL echte Vanille

Abrieb einer halben Bio-Zitrone

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

400 g Mehl

200 g Butter

1 Ei

2-3 EL Milch

Für die Zitronenfüllung

50 g Butter

1 TL echte Vanille

2 Eier

100 ml Zitronensaft

Abrieb einer halben Bio-Zitrone

150 g Zucker

1 TL Speisestärke


Praktische Küchenhelfer:

Keksausstecher

Nudelholz

Zitronenpresse (für den Zitronensaft)

Reibe (für den Zitronenabrieb)

 

Tenerezze al Limone - Italienische gefüllte Zitronenkekse

Zubereitung

  • Als erstes wird der Keksteig zubereitet, denn der Teig muss dann noch eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen, bevor er weiterverarbeitet werden kann. Dazu Mehl, Zucker, Backpulver, die Zitronenschale und Salz mischen. Die weiche (aber nicht geschmolzene!) Butter in Würfel teilen und zu den trockenen Zutaten hinzugeben. Anschließend mit den Fingern die Butter mit den trockenen Zutaten verkneten. Der Schritt kann zwar auch mit einem Handrührgerät beschleunigt werden, aber ich finde der Teig schmeckt viel besser, wenn er liebevoll von Hand geknetet wurde. Sobald eine krümelige Masse „geknetet“ wurde, das Ei und die Milch hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Der fertige Teig kommt dann für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank. So kühlt er nochmal ab und kann anschließend einfacher verarbeitet werden.
  • Während der Teig im Kühlschrank ruht, kann die Zitronenfüllung vorbereitet werden. Dazu werden alle Zutaten in einen Topf gegeben. Alles bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen – e voila. Fertig ist die Zitronencremefüllung. Die Konsistenz der Füllung sollte wie Marmelade sein: dickflüssig und gut mit einem Löffel zu portionieren. Ich fühle die Zitronencreme immer in ein heiß ausgespültes Einmachglas. Die restliche Zitronencreme, die nach dem Backen noch übrigbleibt, esse ich dann in den nächsten Tagen als leckeren Zitronen-Brotaufstrich 😊
  • Jetzt die Hälfte des kalten Teiges aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche circa 4 mm dick ausrollen. Die andere Hälfte des Teiges kann noch im Kühlschrank bleiben, damit sie nicht zu warm wird. Mit einem Keks-Ausstecher deiner Wahl (ich nehme meistens einen einfachen runden Ausstecher) Kekse ausstechen. Für einen Zitronen-Keks mit Füllung brauchen wir einen Boden und einen Deckel – also am besten eine gerade Anzahl an Keksen ausstechen 😉
  • Nun folgt die Zitronenfüllung: die Böden mit etwas Wasser bepinseln und dann etwa einen halben Teelöffel der Zitronenfüllung darauf geben. Einen ‚Deckel-Keks‘ darauflegen und die Ränder mit einer Gabel etwas zusammendrücken. So läuft die leckere Zitronencreme beim Backen nicht aus.
  • Die Kekse bei 180 Grad Ober- und Unterhitze etwa 12-13 Minuten backen – die Kekse sind fertig, sobald die Ränder leicht braun sind. Die Kekse dann aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen. Besonders lecker schmecken die Zitronenkekse, wenn sie über Nacht oder für einige Stunden in eine Vorratsdose gegeben werden. Dann werden die Kekse fluffig weich und entfalten ihren vollen Geschmack 😊 In einer luftdichten Dose verpackt, halten die Kekse etwa 7-10 Tage.

 

Tenerezze al Limone - italienische gefüllte Zitronenkekse

Ich habe die gefüllten italienischen Zitronenkekse schon einige Male gebacken und sie auch schon mehrfach zu Freunden als kleines Mitbringsel mitgebracht. Bisher kamen sie immer sehr gut an und einige Leute haben schon nach dem Rezept gefragt 😊 Nett verpackt in ein Weckglas machen die Kekse auch optisch als Geschenk was her.

Tenerezze al Limone - italienische gefüllte Zitronenkekse

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachbacken! Habt ihr das Rezept nachgebacken? Verratet es mir in den Kommentaren oder verlinkt mich auf euren Instagram Fotos oder nutzt den Hashtag #milesandveggies 😊

 

Hier gehts zum Rezept als pdf:

Tenerezze_al_Limone

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

62 + = 70