Latte Art
0

Coffeelove & Latte Art

Ich liebe Kaffee!  Gemütlich in der Sonne sitzen, in einer Zeitschrift blättern und leckeren Kaffee trinken. Was gibt es besseres? Seit sechs Jahren arbeite ich  nun schon nebenzu als Barista in einem italienischen Café, wo es neben Kaffee auch kleine Snacks und andere italienische Spezialitäten wie Wein oder Pasta zu kaufen gibt. Während dieser Zeit habe ich einiges über Kaffee und deren Zubereitung gelernt.

Latteart_7

Mit meinen Kollegen habe ich auch an einem 1-tägigen Workshop über Latte Art teilgenommen. Mich begeistert diese „vergängliche Kunst“, die allein mit Milch, Kaffee und einer Milchkanne entsteht.Ein kleines Kunstwerk mit Milchschaum, das schon wieder weg ist, sobald man ein paar Schlückchen getrunken hat oder Zucker in den Kaffee rührt.  So wie ich Kaffee an sich liebe, so sehr fasziniert mich auch „Latte Art“ – zu Deutsch: Milch Kunst. Ich liebe es neue Cafés auszutesten und den Baristas bei ihren gekonnten Handbewegungen zuzuschauen. Herzen, Blumen, kleine Figuren…quasi alles ist möglich.

Latteart_6

Latteart_4

Über die Zeit habe ich mir selbst einige Motive angeeignet. Herzen und Blätter klappen inzwischen sehr gut – etliche Cappuccini gingen über Theke bis ich die „perfekte“ Milch mit passendem Verhältnis zwischen Milch und Milchscham hatte und dann richtig in die Tasse gegossen habe. Nun schaue ich mir immer wieder Tutorials auf Youtube an, um weitere Motive zu lernen, doch das Üben bis es gut klappt nimmt einige Zeit in Anspruch. Gerne würde ich auch nochmal ein Workshop zu Latte Art besuchen. 🙂

Latteart_5

Latteart_1
Steps of Coffee – Von der Kaffeebohne bis zum Geschmackserlebnis 🙂

Neben diesen „einfachen“ Motiven gibt es unzählige, ausgefallene Ideen mit Milch und Kaffee kleine Kunstwerke zu kreieren. In New York zaubert ein Barista Gesichter von Fotovorlagen in den Cappuccino. In Japan hat der 3D-Trend Einzug gehalten. Hier werden nicht nur Motive auf die Oberfläche „gemalt“, sondern mit Milchschaum werden kleine skulpturartige Gebilde geformt. Für Latte Art gibt es inzwischen eigene Meisterschaften, in denen Baristas ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Drei identische Motive müssen hier gegossen werden.  Man sieht die Welt des Kaffees und Latte Arts ist groß und wandelt sich 🙂

Doch was schätze ich persönlich an gutem Kaffee? Am liebsten trinke ich Cappuccino. Oder auch gerne mal einen Espresso Macchiato. Der Espresso sollte nicht bitter oder verbrannt schmecken – generell sind das für mich absolute No-Goes bei Kaffee! Guter Kaffee schmeckt weder bitter noch verbrannt 🙂 Häufig werden hier die Siebträger (also das wo der gepresste Espresso für die Kaffeemaschine drin ist) nicht richtig vom „alten“ Kaffeesatz gereinigt oder die Maschine nicht genug durchgespült, um alte Kaffeereste zu lösen. Den Milchschaum mag ich am liebsten mit einer leichten Crema, die nicht aus dickem und fluffigem Milchschaum besteht, sondern aus einer „Emulsion“ aus Milch und Milchschaum. Unten flüssige Milch und nach oben immer mehr Milchschaum, den man „trinken“ kann und nicht vom Kaffee löffeln muss, weil er sonst in der Tasse hängen bleibt. Kakaopulver brauche ich nicht auf meinem Kaffee – sonst kommt das kleine Kunstwerk aus Milch und Kaffee gar nicht mehr zur Geltung 🙂 Nach Lust und Laune gebe ich manchmal einen Espressolöffel braunen Zucker dazu, aber auch ohne zusätzliche Süße schmeckt ein Cappuccino mir bestens!

Latteart_3

Das war jetzt eine ganze Menge über das „schwarze Gold“. Meine Freunde schmunzeln schon immer, wenn ich anfange über Kaffee, deren Zubereitung und Latte Art zu sinieren, aber Kaffee ist mit der Zeit eine große Leidenschaft von mir geworden 🙂

Latte Art

Latteart_9

Trinkt ihr Kaffee? Und wenn ja wie am liebsten? Verratet es mir in den Kommentaren oder verlinkt mich auf euren Instagram Fotos mit dem Hashtag #milesandveggies 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 7 = 3